linux|n00b Linux für Ein- und Umsteiger

22Jun/110

keine Zahlen mit NumPad – kein Bug, ein Feature

Ich bin ein Freund des NumPads. Eben selbiges spielte mir jedoch einen kleinen Streich: Es reagierte (scheinbar!) nicht mehr auf meine Eingaben trotz aktiver NumPad-LED.

Zunächst wunderte ich mich, ob die Tastatur vielleicht defekt wäre. Mit einer anderen Tastatur ging das NumPad ebenfalls nicht und es kann ja unmöglich zwei Tastaturen auf einmal treffen, also ganz sicher kein Hardware-Fehler. Es musste irgendetwas auf Software-Ebene sein.

Ein Fehler im System?

Nach kurzer Suche fand ich diese Bug-Beschreibung im Red Hat Bugzilla. Der Status "CLOSED NOTABUG" lässt bereits erahnen, dass das kein Fehler sein kann. Ein wenig durch die Kommentare gestöbert findet man schnell eine Lösung, damit das NumPad auch wieder Zahlen tippen kann.

Kein Fehler, aber wie deaktiviert man das?

Das ist schnell erledigt, es ist einfach nur die Tastenkombination [Umschalt] + [Num] (bzw. [Shift] + [Num]) zu betätigen.

Und was war das nun für (k)ein Fehler?

Durch Betätigen von [Umschalt] + [Num] wird das NumPad nicht direkt deaktiviert. Es wird die Funktionsbelegung geändert. Und zwar lässt sich so mit dem NumPad der Mauszeiger steuern. Das ist dann praktisch, wenn die Maus kaputt ist oder wenn gerade keine Maus zur Hand ist.

Man kann das NumPad also zur Cursor-Steuerung der Maus verwenden. Und ich bin wohl versehentlich auf die Tastenkombination gekommen.

By the way: Einen Linksklick erhälst du durch Drücken der NumPad-Ziffer [5], einen Rechtsklick durch zusätzliches Drücken der [Strg]-Taste (bzw. [Ctrl]).

veröffentlicht unter: Linux allgemein keine Kommentare
1Jun/110

Merchandising um einen Pinguin

Hin und wieder stößt man auf Konsumgüter, die den geneigten Pinguin-Fan zu unterhalten in der Lage sind. Ein paar davon sind die folgenden:

Weitere Vorschläge zu heiteren Merchandising-Artikeln rund um den Linux-Pinguin nehme ich gerne entgegen.