linux|n00b Linux für Ein- und Umsteiger

27Mai/110

Autovervollständigung für Terminal-Befehle

Die Autovervollständigung für Befehle im Terminal sollte bekannt sein (nur den Anfang eines Befehls eingeben und Tab-Taste drücken, ggf. 2x drücken, wenn der Befehl noch nicht eindeutig identifizierbar ist). Was z.B. unter Ubuntu von Haus aus klappt, aber nicht unter Fedora, ist die Autovervollständigung für die Befehls-Parameter bzw. für Unterbefehle.

Auf "If Not True Then False" findest du eine kurze Erläuterung sowie Installationsanleitung für bash-autocomplete, welches genau das bereinigt. Zu installieren ist lediglich bash-completion.

[arvid@c64 ~]$ sudo yum install bash-completion

Nützlich ist bash-autocompletion für mich insbesondere bei der Eingabe von Befehlen wie "svn <unterbefehl>" oder "sudo service httpd restart".

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Leave a comment

Noch keine Trackbacks.